fbpx

Schon wieder ist ein Monat vorbei. Und schon wieder ist es Zeit für meine #12von12: 12 Fotos am 12. Tag eines Monats. Mindestens ein Jahr lang. Initiatorin ist Caroline Götze. Auf ihrem Blog Draußen nur Kännchen gibt es zu den #12von12 eine eigene Kategorie. Dort findest du auch ganz viele Fotostorys von anderen Blogger:innen.

Let’s get it started!

#1 von 12: Same procedure as every day

 

#12von12: Teetasse auf Balkontisch

Wie jeden Morgen beginnt auch mein Sonntag mit einer großen Tasse Kräutertee. Und ausgiebigem Zeitungslesen. Heute lese ich eine sehr ergreifende Geschichte eines Elternpaars, dessen Sohn vor 20 Jahren bei den Terroranschlägen in New York ums Leben gekommen ist. Nicht unbedingt eine Lektüre, um den Tag positiv und hoffnungsvoll zu starten.

 

#2 von 12: Herbstspaziergang

blauer-Himmel-und-Tal-im-Nebel

Deswegen mache ich direkt einen Spaziergang mit meinem Mann. Bei uns auf der Höhe hat sich der Nebel bereits verzogen. Im Neckartal dauert es noch eine knappe Stunde. Unterwegs treffen wir Ballonfahrer, die bereits einpacken.

 

#3 von 12: Spätes Frühstück

Kaiserschmarren in zwei Schuesseln

Endlich Frühstück. Es gibt Kaiserschmarren, aber in einer gesunden und weniger fettigen Variante. Apfelmus gibts dazu und gegessen wird auf unserem sonnigen Balkon.

 

#4 von 12: Ohne Kaffee läuft nix

Kaffee läuft aus Maschine in 2 Tassen

Ich bin ja eine richtige Kaffeetante. Das ist übrigens bereits mein zweiter Kaffee bzw. Cappuccino. Ich trinke ihn mittlerweile mit Hafermilch, weil ich möglichst auf Kuhmilch verzichten möchte. Schmeckt köstlich.

 

#5 von 12: Kurze Radtour im Neckartal

12von12: 2 Radfahrer

Gegen 11 Uhr fahren wir dann endlich los: kurze Runde durchs Neckartal, da wir nachmittags noch verabredet sind.

 

#6 von 12: Fahrrad-Rennstrecke im Neckartal

Radweg mit Fahrradklingel

Ich liebe den Neckartal-Radweg und er gehört schon fast zu meiner Hausstrecke. Eignet sich perfekt für eine sportliche Runde, wenn’s zwischendurch auch mal flach sein darf. Ein Wermutstropfen ist immer der Schluss: Die letzten vier Kilometer geht es ausschließlich bergauf.

 

#7 von 12: Französischer Markt in Rottenburg

Marktplatz Rottenburg Luftballons

In Rottenburg angekommen, werden wir von einem kleinen französischen Markt überrascht. Wir kaufen Lavendelseife, die so herrlich nach Provence duftet. Und dann gehts auch schon wieder zurück. Auf genau derselben Strecke. Aber rückwärts sieht alles immer ganz anders aus, daher macht uns das nicht viel aus.

 

#8 von 12: Kurzes Päuschen mit Fernblick

Frau mit Fahrrad und Weitenburg im Hintergrund

An dieser Stelle habe ich gefühlt schon ungefähr hundert Fotos gemacht. Egal. Im Hintergrund siehst du das Schloss Weitenburg, das über dem Neckar thront.

 

#9 von 12: Neuer 40-Kilometer-Rekord

Garmin rekord Radfahren

 

Die vier Kilometer bergauf gebe ich nochmals so richtig Gas. Ich will das unbedingt in 20 Minuten schaffen und trete so richtig in die Pedale. Am Ende sind’s 21 Minuten und ich bin fertig. Aber: Ich bin doch tatsächlich meine Bestzeit auf einer Distanz von 40 Kilometern gefahren.

 

#10 von 12: Das ham wir uns verdient 😉

Frau mit Kuchen

Diesen Kuchen haben wir uns heute tatsächlich verdient. Im verwunschenen Garten meiner Tante sitzen wir und genießen den herrlichen Nachmittag bei Mirabellenkuchen mit reichlich Sahne. Nachschlag gabs selbstverständlich auch.

 

#11 von 12: Bei diesem Blick fällt es schwer, nein zu sagen

12von12: schwarzer Hund auf Rasen

Ich bleibe hart. Zucker ist nichts für Hunde (für Menschen ja eigentlich auch nicht) und deswegen kann dieser Labrador-Dackel-Mischling auch noch so treuherzig gucken: Von mir gibts keinen Kuchen.

Das ist übrigens Charlie, der Hund meiner Eltern, den ich ab und zu in Pflege nehme.

 

#12 von 12: Gleich ist mein neuer Blogartikel fertig

Bildschirm und Fenster

Zum Abschluss des Tages wird noch schnell gebloggt. Bei #12von12 geht das meist schnell.

Das war’s dann auch schon wieder für diesen Monat.

Das war cool? Dann lies doch hier gleich weiter:  

#12von12 im August: Mein 12. August

Ich kann natürlich auch Fachliches schreiben, wie zum Beispiel: Eine Anleitung für das Facebook Creator Studio